Bewerbung

Die Bewerbungsvoraussetzungen

Mit dem Seitz-Preis ehrt die Seitz-Stiftung jährlich ehemalige, kaufmännische Auszubildende aus dem Bereich Altkreis Diepholz, die sich durch besonders gute Leistungen und ehrenamtliches oder soziales Engagement hervorgetan haben. Hierbei werden Preise von bis zu 5.000 Euro vergeben. Ziel des Seitz-Preises ist die leistungsbezogene Förderung der Weiterbildung junger Kaufleute, um ihre beruflichen Chancen zu verbessern. Zugleich kommt eine höhere Mitarbeiterqualifikation natürlich den Unternehmen unserer Region zugute. Förderungsfähige Fort- und Qualifizierungsmaßnahmen können z.B. sein: Fortbildung zum geprüften Handelsfachwirt (IHK), Fachkaufmann (IHK), ein berufsbegleitendes kaufmännisches Studium oder berufsspezifische Fortbildungsseminare.

Interessierte können sich jeweils bis zum 15. April eines jeden Jahres bewerben. Bewerbungsberechtigt sind alle Absolventen einer kaufmännischen Ausbildung mit Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Folgende Kriterien fließen in die Bewertung ein:

  1. Ihre SCHULISCHEN LEISTUNGEN, wie z.B. das Ergebnis der IHK-Abschlussprüfung, das Ausbildungszeugnis des Betriebes oder aber auch der Schulabschluss an der allgemeinbildenden Schule
  2. Besonders hervorzuhebendes ENGAGEMENT, wie z.B. innerhalb der betrieblichen Ausbildung, gesellschaftliche oder politische Aktivität sowie herausragende sportliche, kulturelle oder soziale Leistungen
  3. Das AUSWAHLGESPRÄCH mit der Jury (die Jury besteht aus drei Mitgliedern des Vorstandes bzw. des Kuratoriums der Stiftung. Sie ist bei der Gewichtung der Kriterien und ihrer Entscheidung frei, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.)

Die Bewerbungsunterlagen

Damit wir Ihre Bewerbung bearbeiten können, möchten wir Sie darum bitten uns nachfolgende Unterlagen zukommen zu lassen (wünschenswert in einer Datei im PDF-Format zusammengefasst):

  1. Der ausgefüllter SEITZ-PREIS BEWERBUNGSBOGEN (Download hier)
  2. Ein ANSCHREIBEN, in dem Sie Ihre Motivation und Ihr Interesse an der gewünschten Weiterbildungsmaßnahme erläutern und Ihr außergewöhnliches Engagement beschreiben.
  3. Einen detaillierten LEBENSLAUF indem Sie Ihren Bildungsweg, Berufserfahrung sowie sonstige Qualifikationen und Kenntnisse darlegen.
  4. ZEUGNISSE und ggf. REFERENZEN (Pflichtdokumente sind das IHK-Prüfungszeugnis, Ausbildungszeugnis des Ausbildungsbetriebes, Berufsschulzeugnis und Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule)

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen können Sie jeweils bis zum 15. April eines Jahres per E-Mail an info@seitz-stiftung.de übersenden.

Der Bewerbungsprozess

Damit Sie einen Überblick über den Bewerbungsablauf haben, zeigen wir Ihnen nachfolgenden den Prozess auf:

  1. Nach Eingang Ihrer Unterlagen werden diese auf Ihre Vollständigkeit geprüft und Sie erhalten anschließend eine EINGANGSBESTÄTIGUNG.
  2. Wir leiten Ihre Bewerbung an die ausgewählte Jury zur weiteren Prüfung und VORAUSWAHL weiter.
  3. Bewertet die Jury Ihre Bewerbung als positiv, laden wir Sie zu einem persönlichen AUSWAHLGESPRÄCH ein.
  4. Im Auswahlgespräch geht es um die VORSTELLLUNG Ihrer Person und der gewünschten Weiterbildungsmaßnahme. Das Gespräch dauert ungefähr eine Stunde und wird mit abschließenden Fragen der Jury beendet.
  5. Ca. 1-2 Wochen nach dem Auswahlgespräch erhalten Sie eine Rückmeldung, ob Sie als PREISTRÄGER*IN ausgewählt worden sind.

Download

Den Seitz-Preis Bewerbungsbogen können Sie nachfolgenden herunterladen. Bitte denken Sie daran, die Einverständniserklärung und Richtigkeit Ihrer Angaben auf Seite 2 des Dokumentes mit Ihrer Unterschrift zu bestätigen:

Seitz-Preis-Bewerbungsbogen